IHCI

Internationales HealthCare Management Institut

IHCI > Executive MBA > Kooperationspartner

Für den MBA HCM ist leider keine Einschreibung mehr in Trier möglich. Das letzte Modul in Trier fand vom 28.11.2011 bis 09.12.2011 für den Studiengang 2010 - 2012 statt. Einschreibungen sind nur noch an der SMBS in Salzburg möglich. Für weitere Auskünfte siehe bitte dort.

Internationale Kooperationspartner und Beiräte als Qualitätsgaranten


Kooperationspartner (bis Studiengang 2010-2012)

Internationales Health Care Management Institut, Universität Trier

Das Internationale Health Care Management Institut (IHCI) wurde als eine selbstständige wissenschaftliche Einrichtung der Universität Trier im April 2003 eröffnet. Die Schwerpunkte im IHCI sind Gesundheits-Management, -Logistik, Medizincontrolling und Wirtschaftsinformatik im Gesundheitswesen. Das IHCI gehört zum Fachbereich IV (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Informatik und Wirtschaftsinformatik) der Universität Trier.
Der "Executive MBA Health Care Management" integriert sich in das Lehrangebot der Universität Trier und richtet sich bewusst an den Herausforderungen im Arbeitsmarkt der Gesundheitswirtschaft aus, um Führungs- und Managementkompetenz leitender Personen zu entwickeln und zu stärken. 

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg bietet bereits grundständige Studiengänge in den Bereichen der Betriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschaftslehre an. Hierbei steht die Vermittlung von Know-how über Wirtschaftsprozesse sowie Mangementkonzepte und -techniken im Vordergrund.
Der Executive MBA Health Care Management orientiert sich an den verschärften Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt und bietet ein attraktives, zukunftsorientiertes Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte. 

University of Salzburg Business School

Die Salzburg Management GmbH - University of Salzburg Business School (SMBS) positioniert sich mit ihrem hochqualitativen Lehrangebot an der Spitze des europäischen Aus- und Weiterbildungsmarktes. Als Business School der Universität Salzburg bietet sie universitäre Masterprogramme für das Kader-Management und versteht sich als wandlungs- und anpassungsfähige Organisation, die auf ein lebendiges und leistungsfähiges Netzwerk Wert legt. 

Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der Medizin, gesellschaftliche Veränderungen und rasante technische Entwicklungen fordern Umdenken, Flexibilität und Mut zu neuen Lösungen, die einem modernen Gesundheitswesen und den erhöhten Erwartungen der Patienten entsprechen. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität ist mit dem Ziel gegründet worden, sich zu einer international anerkannten Universität im Kernbereich Humanmedizin und weiteren Fächern der Gesundheitswirtschaft zu entwickeln und Forschung und Lehre auf höchstem Niveau zu betreiben. 

Joseph L. Rotman School of Management, University of Toronto

Die Rotman School wurde 1827 gegründet und ist eine der ältesten Universitäten in Nordamerika. Die Rotman School ist unter den renommiertesten nordamerikanischen Business Schools. Sie wurde durch das Gütesiegel "AACSB" akkreditiert. Das Gütesiegel der AACSB ist der international anerkannteste Qualitätsbeweis eines MBA-Programms. Die Rotman School of Management hat eine spezielle Profilierung in "Entrepreneurship". Im internationalen Ranking der Top-MBA-Business-Schools weltweit belegt die Rotman School of Management Position 21.